Ambulantes Palliativ Netz Kreis Minden-Lübbecke

1. Fachtag Palliativ- und Hospizversorgung

Samstag 29.10.2016

10:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Vom Umgang mit Sterben, Tod und Trauer in der Einwanderungsgesellschaft

Anmeldung bis zum 20.10.2016


Download
Einladung Fachtag 2016-010-29.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

Impressionen vom Fachtag


Vorstellung der Referenten

Dr. W.                       Dr. Wolfgang Schwarz,  Palliativmediziner St. Marianus – Zentrum für
Schwerkranke, Palliativzentrum Bardowick, Netz Lüneburg

 Jahrgang 1952, verheiratet, 2 Kinder aus Äthiopien und Indien adoptiert. Seit ca. 20 Jahren schwerpunktmäßig fortgebildet in Schmerztherapie und Palliativmedizin, diverse Hospitationen und Kurse im In- und Ausland. Seit einigen Jahren Referent und Ausbilder von Ärzten und Krankenpflegepersonal in den Themengebieten Schmerztherapie, Palliativmedizin und medizinische Ethik. Seit 2010 Geschäftsführer des Marianus-Care-Palliativnetzes, welches z. Z. über SAPV ca. 1.200 Patienten pro Jahr versorgt. 44 Ärzte und 22 Pflegedienste sind momentan dem Netz angeschlossen. 2015 Gründung der Hosmed GmbH &Co KG, die als kleine Beratungsfirma Interessierten Beratung und Begleitung zur Realisierung von stationären Hospizen und anderen Strukturen der Palliativversorgung anbietet.

Nare Yesilyurt, Kulturspezifische Krankenpflege Deta Med Berlin, www.deta-med.eu

In der Türkei geboren und 1971 mit ihren Eltern nach Berlin gekommen, Krankenschwester mit gerontopsychiatrischer und Palliative Care Qualifikation, Diplom Pädagogin. Seit 1999 Leitung des Unternehmens Kulturspezifische Krankenpflege Deta Med mit inzwischen 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 10 Berliner Standorten. Beratung der Universitäten Izmir und Antalya zum Thema „Hospizentwicklung in der Türkei“, Beratung von Politik und Verbänden zu kulturspezifischen und migrationsbezogenen Themenbereichen. Integrationspreis 2008, „Berliner Unternehmerin des Jahres 2010/11 und türkischer Medienpreis als „Erfolgreichste innovative europäische Unternehmerin“ des Jahres 2015

Gudrun Zimmermann, Diversity Trainerin und Beraterin im Hospiz- und Gesundheitsbereich, www.schnittstelle-kulturen.de

Gudrun Zimmermann, Krankenschwester, Dipl. Geographin und Diversity Trainerin und Beraterin, hat sich tiefgreifend und umfassend theoretisch und praktisch mit der Vielfalt auseinandergesetzt. In ihrer beruflichen Praxis sowie im privaten Umfeld setzt sie sich für ein gelingendes und respektvolles Zusammenleben und -arbeiten unterschiedlichster Menschen ein. Der besondere Fokus ihrer Arbeit im Gesundheitswesen liegt in den sensiblen Lebensübergängen von Geburt, Krankheit sowie Sterben, Tod und Trauer.


Anmeldung bitte bis zum 20.10.2016

Vom Umgang mit Sterben, Tod und Trauer in der Einwanderungsgesellschaft

 

Kreishaus

Portastraße 13

32432 Minden

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.